CO2-Laserzellen zur Bearbeitung von Faserverbundstoffen

Die CO2-Laserroboter von Kuka Industries kommen in der Automobil-, Konsumgüter- und Luftfahrtindustrie zum Einsatz, wo sie thermoplastische Kunststoffe, glas- und kohlefaserverstärkte Kunst- und Kohlenstoffe sowie Holz schneiden und perforieren.

CO2-Laserzellen von Kuka Industries werden in der Automobilindustrie unter anderem für das Perforieren (Pitchen) von Kunststoff-Werkstücken genutzt. (Bild: Kuka Systems GmbH)

CO2-Laserzellen von Kuka Industries werden in der Automobilindustrie unter anderem für das Perforieren (Pitchen) von Kunststoff-Werkstücken genutzt. (Bild: Kuka Systems GmbH)

Mit einer Wellenlänge von 10,6µm eignen sich die CO2-Laser vor allem, um nichtmetallische Materialien und Kunststoffe zu bearbeiten. Die 3D-Werkstücke (typischerweise mit Stärken von 0,2 bis 5mm) sind dabei zwischen 50mm und mehreren Meter groß. Anders als beim mechanischen Schneiden verschleißt das Werkzeug nicht bei der berührungslosen Bearbeitung durch den Laser. Es wirken keine Kräfte auf das Kunststoffbauteil, die das Schnittergebnis negativ beeinflussen. Zudem lässt sich der Energieeintrag des Laserroboters exakt auf den jeweiligen Bearbeitungsprozess abstimmen.

CO2-Laserzellen zur Bearbeitung von Faserverbundstoffen
Bild: Kuka Systems GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Transfersysteme als CAD-Modell

Maschinenbau Kitz hat seine CAD-Online-Datenbank um weitere Transfersysteme ergänzt.

Industriell konfektionierte Energiekettensysteme

Vorkonfektionierte, auf den Anwender zugeschnittene Energiekettensysteme erleichtern Montage und Inbetriebnahme. Der Anwender hat dabei eine große Auswahl: von der einfachen Kombination aus Energiekette und Leitung bis hin zu vollständig montierten Energiekettensystemen. Vor allem bei langen Verfahrwegen und Mehrachssystemen lassen sich so Lager- und Prozesskosten reduzieren.

Bürstenlose DC-Motoren für Pumpen

Bürstenlose DC-Motoren der Serie 1935..BRC von Faulhaber verfüge über ein Dauerdrehmoment von 3,5mNm. Ihr Temperaturbereich reicht von -25 bis 85°C. Der Motor verfügt über einen integrierten Speed Controller und besitzt damit eine eigene elektronische Ansteuerung.

Roboter fertigen Antriebe für Aufzüge

Weltweit entstehen immer mehr und immer größere Städte. Weil geeignetes Bauland knapp ist, werden dem Aufbau funktionierender Infrastrukturen enge Grenzen gesetzt. Die Alternative lautet vertikales Wachstum – und das erfordert vor allem Aufzugsysteme mit energieeffizienten Antrieben. Bei deren Herstellung beschleunigen Roboter die Prozesse und entlasten gleichzeitig die Werker.

Over $19 billion paid to acquire 50 robotics companies in 2016

2016 was a banner year for acquisitions of companies involved in robotics and automation: 50 sold; eleven for amounts over $500 million; five were over a billion. 30 of the 50 companies disclosed transaction amounts which totaled up to a colossal $18.867 billion.

Automatisierte Profilmessung für die Produktion

Bei dem Profilmesssystem Vectro von Third Dimension handelt es sich um ein Lasermesssystem, das für die automatisierte berührungslose Prüfung von Profilmerkmalen im Fertigungsumfeld entwickelt wurde. Je nach Einsatzzweck wird es fest installiert oder per Roboter geführt.