Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 11 2017

Fujitsu hat ein Zentrum für robotergesteuerte Prozessautomatisierung in Europa errichtet. Es wird von der Niederlassung in Kopenhagen aus gesteuert.

Anzeige
Frankreich automatisiert schneller als Großbritannien

Die Automobilbranche in Frankreich hat 2016 1.400 neue Industrieroboter installiert – ein Plus von 22% gegenüber dem Vorjahr. Großbritannien kommt im Vergleich nur auf 700 installierte Industrieroboter, was einem Plus von 7% entspricht. Die Autoindustrie soll bei der Modernisierung der französischen Wirtschaft eine große Rolle spielen.

Anzeige
Angriffsszenarien auf Industrieroboter

Die Forschungsabteilung von Trend Micro hat mögliche Angriffsszenarien auf industrielle Robotersysteme getestet und die wichtigsten Schwachstellen erläutert. Bis 2018 wird es weltweit schätzungsweise 1,3Mio. industrielle Robotersysteme geben, die eine breite Palette von Aufgaben in verschiedenen Industrien übernehmen – vom Schweißen in der Automobilindustrie über das Verpacken in der Lebensmittelherstellung bis hin zum Druckguss in der Metallindustrie.

Projekt Aquias: Roboter unterstützt behinderte Mitarbeiter

Im Projekt Aquias entwickeln Wissenschaft und Industrie Lösungen für die Mensch/Roboter-Kollaboration. Beim Demonstrationstag am 10. Mai präsentierte das Projektteam des Fraunhofer IAO einen Arbeitsplatz in der Düsenmontage der Firma Isak. Der dort eingesetzte Bosch-Roboter Apas Assistant arbeitet schwerbehinderten Produktionsmitarbeitern zu und eröffnet ihnen neue Arbeitsmöglichkeiten.

Anzeige
Technologietag Simulation in der Automatisierung

Mit rund 70 Teilnehmern war der zweite Simulation Day von Machineering am vergangenen Donnerstag in München komplett ausgebucht. Das Unternehmen, ein Spin-off der TU München aus dem Jahr 2007, ist heute als Spezialist auf dem Gebiet der 3D-Simulation aufgestellt und bietet entsprechende Tools und Schnittstellen für CAD, Automatisierung, Motion Control, CNC oder Robotik an.

Intelligenter Roboter gewinnt Challenge

Die deutsch-österreichische Entwicklergruppe Argonauts hat die mit 500.000€ dotierte, internationale Argos-Challenge für intelligente Inspektionsroboter auf Öl- und Gasplattformen gewonnen. Die Entwicklergruppe, bestehend aus Informatikern der TU Darmstadt und dem Kooperationspartner Taurob, konnte sich gegen die Konkurrenz aus Japan, Frankreich, Spanien und der Schweiz nach zweieinhalb Jahren intensiver Entwicklungsarbeit durchsetzen.

Positive Bilanz für Rose+Krieger

Auf der Pressekonferenz von Rose+Krieger am 18. Mai in Minden zog Geschäftsführer Hartmut Hoffmann (Bild) eine positive Bilanz für die vergangenen fünf Jahre. Das Unternehmen verzeichnet seit 2012 ein kontinuierliches Wachstum in allen Unternehmensbereichen, sowohl in der Linear- und Profil-, als auch in der Verbindungs- und Modultechnik.

Flexibles Achssystem für komplexe Verfahrwege

Das flexible Achssystem HS2 von Hiwin besteht aus der Doppelachse HD in X-Richtung sowie der Riemenachse HM-B in Y-Richtung und realisiert komplexe Verfahrwege in zwei Dimensionen schnell und positionsgenau. Denn der Hub ist in beide Achsrichtungen Millimeter für Millimeter frei wählbar.

Prüf- und Kalibrierpaket für Industrieroboter

Hexagon hat eine Lösung für die Kalibrierung und Prüfung von Industrierobotern vorgestellt. Die Robodyn-Software wird zusammen mit einem Leica Absolute Tracker eingesetzt und ermöglicht die direkte Berechnung von Roboterparametern wie die Ausrichtung der Basis und der Werkzeugarbeitspunkte sowie der vollständigen DH-Parameter.

Harting kooperiert mit Robotation Academy

Die Harting Technologiegruppe kooperiert mit der Robotation Academy im chinesischen Foshan. Harting China will seine Mitarbeiter dort schulen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wireless-Handbediengerät für mehrere Roboter

Ausgestattet mit einem Edge2-Technology-Prozessor, 256MB Arbeitsspeicher sowie einer MicroSD-Karte sind die WLAN-Panels HGT 1031 von Sigmatek mit 10,4″-Farb-Touchscreen für anspruchsvolle Visualisierungsaufgaben gerüstet. Das WLAN-Handbediengerät mit Safety-Elementen verfügt über einen aktiv-beleuchtbaren, nach ISO13850 zertifizierten Nothalttaster, der das Risiko einer Fehlbedienung reduziert.

Anzeige
Präziser Greifer für die Verpackungsindustrie

Der Greifer RL7 von Soft Robotics ist in der Lage, Bewegungen auszuführen, die Menschen zahllose Male am Tag durchführen. Der Greifer nimmt auch weiche Objekte zuverlässig auf und legt sie an einem definierten Ort ab – und zwar ohne, dass die Objekte erst mit einem Vision-System identifiziert oder einprogrammiert werden müssen.

Prüf- und Kalibrierpaket für Industrieroboter

Hexagon hat eine Lösung für die Kalibrierung und Prüfung von Industrierobotern vorgestellt. Die Robodyn-Software wird zusammen mit einem Leica Absolute Tracker eingesetzt und ermöglicht die direkte Berechnung von Roboterparametern wie die Ausrichtung der Basis und der Werkzeugarbeitspunkte sowie der DH-Parameter.

Anzeige
Interview mit Frank Blase, Geschäftsführer von Igus

Einfach konfigurieren und kostengünstig automatisieren: Igus will mit seinem Robolink-Programm einen Baukasten aus Kunststoffkomponenten und vormontierten Lösungen zur Verfügung stellen, mit dem der Anwender in der Robotik eine Vielzahl an Low-Cost- und Leichtbaulösungen realisieren kann. Im Gespräch mit der ROBOTIK UND PRODUKTION spricht Igus-Chef Frank Blase über das Potenzial und das Anwendungsspektrum. Er erklärt auch, welchen Markt es heute bereits gibt und welche Erwartungen er in das Robotikgeschäft bei Igus legt.

Werkzeugwechselsystem mit integriertem Bedienhebel

Auf der diesjährigen Motek in Stuttgart präsentiert der Hersteller Grip seine Produkte und Komponenten zum Einsatz in der Handhabungstechnik und Roboterperipherie. An einem Arbeitsplatzsystem von Firmenpartner Item wird anhand einer zweistufigen Produktion gezeigt, wie schnell und präzise sich ein Werkzeugwechsel durchführen lässt.

Silikonsauggreifer für FlowPack-Verpackungen

Der Silikonsauggreifer der Reihe FPC von Coval wurde speziell für die Handhabung von FlowPacks konzipiert. Für die Vakuumhandhabung stellt die Flexibilität der Verpackungen eine Herausforderung dar.