Robotik und Produktion Newsletter 2 2016

Kleine Roboter für Hochgeschwindigkeitsanwendungen

Comau erweitert seine Familie kleiner Roboter für Hochgeschwindigkeitsanwendungen mit der Einführung von zwei Robotern: dem Racer5-0.63 und dem Racer5-0.80.

Flexibel skalierbare Shuttle-Systeme für die industrielle Produktion

Die smarten Shuttle-Systeme von Knapp sorgen dafür, dass sich Aufträge im Industrie- und Produktionsbereich schnell dem tatsächlichen Bedarf anpassen lassen. Zusätzlich zu den OSR-Shuttle-Systemen wurde das Produktportfolio jetzt um weitere skalierbare Shuttle-Ausführungen ergänzt.

Anzeige
Mensch/Roboter-Kollaboration am Handarbeitsplatz

Die Apas Workstation von Bosch verfügt über die Roboterkinematik Apas Safekin, die eine direkte und sichere Mensch/Roboter-Kollaboration ermöglicht. Die integrierte, sensorhautgeschützte Automatisierungskomponente ergänzt die Fähigkeiten der menschlichen Hand um die Stärke, Ausdauer und Präzision der Maschine und ermöglicht effizientere Arbeitsprozesse.

Anzeige
Vakuumgreifsystem mit Software-Paket

Für den Hochleistungspalletierer SPZ-M-C hat Schmalz jetzt ein Software-Paket zur prozesssicheren Steuerung des Greifers entwickelt. Das Programm mit intuitiver Bedienoberfläche erleichtert dem Anwender die automatisierte Handhabung von Produktlagen und bietet die Möglichkeit, Greifvorgänge zu speichern.

Kompakter Sensor zum Messen von Kraft und Drehmoment

Epson stellt mit der Produktreihe S250 fünf neue Kraftsensoren vor, die auf dem Piezo-Prinzip basierend eine präzise Messung auftretender Kräfte und Drehmomente erlauben.

VDMA-Leitfaden für zukunftsorientiertes Toolmanagement

Der VDMA-Arbeitskreis Werkzeugverwaltung stellt nach 16-monatiger Arbeit sein Ergebnis, den Leitfaden ‚Einführung eines zukunftsorientierten Toolmanagement-Systems‘, vor. In dem Leitfaden ist beschrieben, wie die Einführung eines Werkzeugverwaltungssystems am besten durchzuführen ist.

Neuerscheinung: Lehrbuch zu den Grundlagen der Robotik

Kernbereich der Robotik ist die Entwicklung und Steuerung von Robotern. Roboter realisieren die Interaktion mit der physischen Welt auf Basis von Sensoren, Aktoren und Informationsverarbeitung.

TÜV Süd zeichnet Roboter von Universal Robots für Reinraumtauglichkeit aus

Ab sofort erlaubt der TÜV Süd den kollaborierenden Leichtbaurobotern von Universal Robots auch den Einsatz in Spezialumgebungen.

Audi nimmt neue Lackiererei in Betrieb

Audi hat am Standort Ingolstadt eine neue Decklack-Lackiererei in Betrieb genommen. Produktionsvorstand Prof. Dr. Hubert Waltl eröffnete das 12.000qm große Gebäude am Dienstag gemeinsam mit Werkleiter Albert Mayer und dem Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Peter Mosch.

Isra Vision bestätigt mit dem Neunmonats-Ergebnis erneut profitables Wachstum. Die Umsätze steigen im Berichtszeitraum gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahres um 10% auf 84,3Mio.€.

Das könnte Sie auch interessieren

Preis für außergewöhnlichen Montageansatz

Im Rahmen des 28. Deutschen Montagekongresse ist der Preis für die ‚Beste Montage-Idee‘ verliehen worden. Gewinner ist eine Idee von AGCO.

Anzeige
Nabtesco Precision Europe feiert Firmenjubiläum

Das Unternehmen Nabtesco Precision Europe vertreibt seit der Gründung im Jahr 1992 die Präzisionsgetriebe des japanischen Mutterkonzerns in ganz Europa. Nun feiert es sein 25-jähriges Bestehen. In den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten hat sich die europäische Tochterfirma vom Getriebelieferanten zum Systemanbieter vollständiger Antriebslösungen für kundenspezifische Projekte entwickelt.

Anzeige

Vor rund 50 Jahren wuchs Denso Robotics zu einem Hersteller für Steuerungen, Software und Industrieroboter heran, die einen wesentlichen Beitrag zur wachsenden Automation leisten sollten. Als in den 1960er-Jahren die ersten Roboterarme entwickelt wurden, nahm das Unternehmen den Trend auf, entwickelte die Technik weiter und wandte sie auf Fertigungsprozesse an. In den 1970er-Jahren kamen bereits erste Roboter aus Aluminiumdruckguss auf den Markt. In den darauf folgenden Jahren entwickelte Denso Vierachs- und Sechsachsroboter und baute das Steuerungssegment aus.

Japanisches Hotel setzt auf Roboterpersonal

Ein japanisches Hotel wartet seit knapp zwei Jahren mit Roboterpersonal und vollautomatischem Check-in auf. Dabei spielen vor allem Überlegungen wie ein niedriger Zimmerpreis und reduzierte Lohnkosten eine Rolle. Doch auch für einen angenehmen Aufenthalt geben die vollautomatischen Mitarbeiter alles.

Linearachsen für die Spritzgusstechnik

Je nach Einsatzfall können Standardroboter zur Entnahme von Spritzgussteilen durchaus teurer und weniger flexibel sein als Eigenentwicklungen. So ist es auch beim folgenden Beispiel eines Herstellers von Kunststoffteilen, der in der Folge die kartesischen Roboter unter Zuhilfenahme von modernen Linearachsen selbst baut.

Offene Manufacturing-Operations-Plattform für die Maschinenkommunikation

Industrie 4.0, automatisierte Produktion, künstliche Intelligenz, selbstlernende Maschinen, Cloud Computing: Schlagworte, die nicht fehlen dürfen, wenn es um die Perspektiven der industriellen Fertigung geht. Einiges davon ist bereits Realität, vieles aber noch Zukunftsmusik. Dabei liegt die Herausforderung weniger in der allgemeinen Verfügbarkeit der erforderlichen Technik als in deren Implementierung.