Kunststoff & Gummi

Bild: EGS Automation GmbH
Bild: EGS Automation GmbH
Fünf Spritzgussmaschinen mit je drei Robotern

Fünf Spritzgussmaschinen mit je drei Robotern

Um Kunden mit mehreren Produktionswerken auf zwei Kontinenten just-in-time und in größerer Menge mit Kunststoffhybridbauteilen zu beliefern, benötigt man zuverlässige Anlagen und fertigt im Idealfall jeweils vor Ort, um Lieferketten so kurz wie möglich zu halten und abzusichern. KBS-Spritztechnik hat hierfür fünf Spritzgießmaschinen mit Robotersystemen von EGS Automation ausgestattet.

mehr lesen
Maschinen- und Roboterverkettung

Maschinen- und Roboterverkettung

Maschinen- und Roboterverkettung KE Elektronik, ein Automobilzulieferer, setzt eine verkettete Anlage von EGS Automation mit zwei Spritzgießmaschinen und sechs Motoman-Robotern von Yaskawa ein. Bild: Yaskawa Europe GmbH Die komplette Linie ist in vier Module gegliedert. Die Taktzeitvorgabe beläuft sich auf unter 10s pro Stecker. Zwei Stanz-/Biege-Einheiten...

mehr lesen
Bild: Yaskawa Europe GmbH
Bild: Yaskawa Europe GmbH
Verkettung von Spritzgießmaschinen und Yaskawa-Robotern

Verkettung von Spritzgießmaschinen und Yaskawa-Robotern

Verkettung von Spritzgießmaschinen und Yaskawa-Robotern KE Elektronik, ein Automobilzulieferer, setzt eine verkettete Anlage von EGS Automation mit zwei Spritzgießmaschinen und sechs Motoman-Robotern von Yaskawa ein. Das Unternehmen produziert unter anderem Motorlüfterstecker, die sowohl in hybriden wie rein verbrennungsmotorisch angetriebenen Fahrzeugen...

mehr lesen
Bild: Omron Electronics GmbH
Bild: Omron Electronics GmbH
Mehr Qualität durch integrierte Vision

Mehr Qualität durch integrierte Vision

Mehr Qualität durch integrierte Vision Mit drei Omron-TM-Cobots konnte das Unternehmen Unika, Hersteller von hochpräzisen Werkzeugen und Spritzgussteilen für die Kunststoffindustrie, das Qualitätsniveau erhöhen und Produktrückläufer reduzieren. Zudem wurde der Durchsatz verbessert und die Kosten reduziert.  Vor der Installation der Lösung erfolgte die...

mehr lesen
Bild: Hirata Engineering Europe GmbH
Bild: Hirata Engineering Europe GmbH
Mobil einsetzbarer, kompakter Palettierer

Mobil einsetzbarer, kompakter Palettierer

Mobil einsetzbarer, kompakter Palettierer Hirata hat ein neues Palettiersystem entwickelt und ergänzt damit sein Portfolio an Standardpalettierern. Der Cast-Palettierer benötigt durch seine geringen Abmessungen von 1.150x1.000x2.000mm eine Aufstellfläche von ca. 1qm und ist daher besonders gut für den Einsatz bei begrenzten Platzverhältnissen geeignet....

mehr lesen
Bild: ATEcare Service GmbH & Co. KG
Bild: ATEcare Service GmbH & Co. KG
Qualitätssicherung mit hybridem Robot-Vision-System

Qualitätssicherung mit hybridem Robot-Vision-System

Qualitätssicherung mit hybridem Robot-Vision-System Das hybride 2D-/3D-Robot-Vision-System Kitov One von Atecare ermöglicht eine 100%-Kontrolle aller zu prüfender Teile. Gerade bei Kunststoffteilen, die zu einem fertigen Produkt zusammengesetzt werden, muss die Prüfung genau, verlässlich und konsistent sein. Das ist bei einer manuellen Inspektion nicht...

mehr lesen
Bild: ATEcare Service GmbH & Co. KG
Bild: ATEcare Service GmbH & Co. KG
Qualitätssicherung mit Robot-Vision-System

Qualitätssicherung mit Robot-Vision-System

Qualitätssicherung mit Robot-Vision-System Das hybride 2D-/3D-Robot-Vision-System Kitov One von Atecare ermöglicht eine 100%-Kontrolle aller zu prüfenden Teile. Gerade bei Kunststoffteilen, die zu einem fertigen Produkt zusammengesetzt werden, muss die Prüfung genau, verlässlich und konsistent sein. Das ist bei einer manuellen Inspektion nicht immer...

mehr lesen
Bild: Bito-Lagertechnik
Bild: Bito-Lagertechnik
Automatisiertes Handling und Etikettierung von Kunststoffbehältern

Automatisiertes Handling und Etikettierung von Kunststoffbehältern

In seinem Werk in Lauterecken stellt Bito-Lagertechnik Kunststoff-Behältersysteme für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche her. Diese werden durch eine Anlage mit Kuka-Roboter automatisiert ettikettiert. Mit einer integrierten optischen Qualitätsprüfung und Wiegeeinrichtung wird gleichzeitig die Qualitätskontrolle für die Produkte durchgeführt. Der Roboter nimmt dabei mit Hilfe eines Sauggreifers die Behälter auf und fährt diese zum Etikettiergerät.

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Robotertage in Dresden

Robotertage in Dresden

Die diesjährigen Robotertage Dresden fanden vom 24. bis zum 25. März statt, mit dabei neben 25 Teams der First Lego League Challenge Roboterhersteller, wie ABB und Fanuc, Integratoren, wie Jugard+Künstner oder Beas Technology, außerdem Wandelbots, die United Robotics Group sowie Hochschulen und Verbände, wie die Handwerkskammer Dresden, das Ceti oder die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden.

Bild: Noerr Partnerschaftsgesellschaft mbB
Bild: Noerr Partnerschaftsgesellschaft mbB
Kolumne Robotik, Recht, Risiko: Die Knowhow-Inventur

Kolumne Robotik, Recht, Risiko: Die Knowhow-Inventur

Vom Fließband bis zum Code des Fertigungsroboters, überall in Produktion und Betrieb finden sich Gegenstände, in denen sich das Knowhow des Unternehmens spiegelt. Ein Schutz dieser Gegenstände tut not. Die hierzu verfügbaren Instrumente divergieren allerdings je nach Gegenstand und allzu oft setzt ein bestimmter Schutz zudem eigenes Tätigwerden voraus. Versäumnisse hierbei offenbaren sich leider mitunter erst, wenn das Unternehmen im Ernstfall keinen angemessenen Schutz für eines seiner immateriellen Güter beanspruchen kann. Damit es dazu nicht kommt, lohnt ein Blick auf das geistige Eigentum.

Bild: Surplex GmbH
Bild: Surplex GmbH
5 Trends im Blick

5 Trends im Blick

Wachstumsrate 31 Prozent: 2021 wurden mehr Industrieroboter neu installiert als jemals zuvor. Die Gründe hierfür sind die Digitalisierung, der Fachkräftemangel und günstigere Robotereinheiten. So ist die Technik mittlerweile auch für KMUs interessant. Das belegen fünf aktuelle Trends.

Bild: VMT Vision Machine Technic Bildverarbeitungssysteme GmbH
Bild: VMT Vision Machine Technic Bildverarbeitungssysteme GmbH
3D-Roboterführung für die intelligente Behälterprüfung

3D-Roboterführung für die intelligente Behälterprüfung

Mit dem Ziel, die Uptime von Presslinien bei einem Automobilhersteller zu erhöhen, hat VMT mit FrameSense ein neuartiges 3D-Messsystem für die Prüfung von Stapelbehältern und das automatische Einstapeln von Fertigteilen per Roboter entwickelt. Mit hochauflösenden 3D-Sensoren der Sensorfamilie DeepScan sowie smarten Aggregations- und Auswertealgorithmen der Softwareplattform Multi Sensor System (MSS) werden Abweichungen in Form und Geometrie, die jeweiligen Freiheitsgrade hinsichtlich Position und Orientierung, der Zustand von Anbauteilen und Verriegelungen sowie das Vorhandensein von Störkanten und -konturen vermessen.

Bild: Kuka Deutschland GmbH
Bild: Kuka Deutschland GmbH
Alles im Blick

Alles im Blick

Die Softwareplattform Kuka iiQoT liefert wichtige Zustandsdaten für die gesamte Roboterflotte in Echtzeit. Die Software ist als Cloudlösung erhältlich und soll die Fernüberwachung von Robotersystemen effizienter machen. Das eröffnet gleichzeitig neues Potenzial für die Fehlerbehebung und Zustandsüberwachung. Allerdings gibt es immer noch Firmen, die Bedenken haben, ihre Daten hierfür zur Verfügung zu stellen.

Bild: ©Victoria/fotolia.com / Sigmatek GmbH & Co KG
Bild: ©Victoria/fotolia.com / Sigmatek GmbH & Co KG
Traffic Control und SLAM

Traffic Control und SLAM

Hardware-unabhängige Echtzeit-Software für die Intralogistik zeigt Sigmatek auf der Logimat 2023: Das Traffic Control System ermöglicht die Integration fahrerloser Transportfahrzeuge und autonomer mobiler Roboter unabhängig von deren Fabrikaten. Die Software SlamLoc soll die die Art und Weise verbessern, wie AMR und FTF bei konturbasierter Navigation mit Veränderungen ihrer Umgebung umgehen.