Menschen & Meinungen

Kostengünstig zur 7. Achse

Kostengünstig zur 7. Achse

Wegen seines geringen Gewichts ist Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK) ein beliebter Werkstoff. Als Material für die Innenverkleidung von Zügen sorgt er für weniger Energieverbrauch bei der Fahrt. Dass sich für die Endbearbeitung solcher GFK-Teile moderne Robotik sehr gut nutzen lässt, zeigt die Anwendung der Firma Wehlage – mit einer kostengünstigen 7. Roboterachse von Igus.

mehr lesen
Bild: IEF-Werner GmbH
Bild: IEF-Werner GmbH
„Unsere Kunden müssen unter reinen Bedingungen fertigen“

„Unsere Kunden müssen unter reinen Bedingungen fertigen“

Auf der diesjährigen Motek stellte IEF-Werner das modulare Palettiersystem VarioStack CF sowie das Portalsystem mit der Zahnriemenachse Modul 115/25 für die Handhabung von Paletten vor. Im Interview verrät der Leiter Marketing und Vertriebs-Controlling Ulrich Moser, warum immer mehr Produktionsprozesse unter Reinraumbedingungen stattfinden müssen und wie sich ein präzises Paletten-Handling unter diesen Bedingungen umsetzen lässt.

mehr lesen
Bild: Kuka Deutschland GmbH
Bild: Kuka Deutschland GmbH
„Wir müssen sichtbar werden“

„Wir müssen sichtbar werden“

Der Frauenanteil im Bereich Maschinenbau betrug 2021 lediglich 17 Prozent. Der Expertinnenanteil sogar nur 11 Prozent. Was können heutige Großkonzerne in der Automatisierungsbranche wie Kuka tun, um daran etwas zu ändern? Darüber hat ROBOTIK UND PRODUKTION mit Nadja Doesel, Vice President Global Operations & Governance in der Produktentwicklung von Kuka, gesprochen, aber auch über ihre Rolle als weibliches Vorbild für zukünftige Führungskräfte.

mehr lesen
„Alle Systemkomponenten für Cobots“

„Alle Systemkomponenten für Cobots“

Interview mit Ralf Moseberg, Schaeffler "Alle Systemkomponenten für Cobots" Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat neue Systemkomponenten für die Leichtbaurobotik vorgestellt - Motoren, Getriebe, Wälzlager und Sensorik inklusive. Was das für die Hersteller von Cobots genau bedeutet, erklärt Ralf Moseberg, Leiter Geschäftsbereich Industrial...

mehr lesen
Michael Lind schreibt seit 30 Jahren für und über die nationale und internationale Roboter- und Automatisierungsbranche. Er war knapp zwei Jahrzehnte lang Chefredakteur (später auch Herausgeber) einer Zeitschrift zu diesen Themen. (Bild: Michael Lind)
Michael Lind schreibt seit 30 Jahren für und über die nationale und internationale Roboter- und Automatisierungsbranche. Er war knapp zwei Jahrzehnte lang Chefredakteur (später auch Herausgeber) einer Zeitschrift zu diesen Themen. (Bild: Michael Lind)
Nichts bleibt, wie es war

Nichts bleibt, wie es war

Ein Gespenst geht um in Deutschland: das Gespenst des Fachkräftemangels. Es zeigt sich seit mehr als 30 Jahren in nahezu jeder Branche. Mindestens ebenso lange sind die Ministerien für Arbeit, Bildung, Wirtschaft und Finanzen im Bund und in den Ländern nicht in der Lage, dieses Gespenstes Herr zu werden. Das jedoch könnte die aktuell regierende Ampelkoalition in Berlin tatsächlich bewerkstelligen.

mehr lesen
Michael Lind schreibt seit 30 Jahren für und über die nationale und internationale Roboter- und Automatisierungsbranche. Er war knapp zwei Jahrzehnte lang Chefredakteur (später auch Herausgeber) einer Zeitschrift zu diesen Themen. (Bild: Michael Lind)
Michael Lind schreibt seit 30 Jahren für und über die nationale und internationale Roboter- und Automatisierungsbranche. Er war knapp zwei Jahrzehnte lang Chefredakteur (später auch Herausgeber) einer Zeitschrift zu diesen Themen. (Bild: Michael Lind)
Nichts bleibt, wie es war

Kolumne von Michael Lind: Unangenehme Wahrheiten

Die alles dominierenden Themen in diesen Tagen und Wochen sind der vom russischen Präsidenten Wladimir Putin befohlene Angriffskrieg auf die Ukraine, seine Auswirkungen auf das politische und wirtschaftliche Weltgeschehen sowie die Mittel und Möglichkeiten, diesen Krieg schnellstens zu beenden.

mehr lesen
Bild: Castrol Germany GmbH
Bild: Castrol Germany GmbH
Stefan Mooren, Leiter Anwendungstechnik bei Castrol, im Interview

Stefan Mooren, Leiter Anwendungstechnik bei Castrol, im Interview

Stefan Mooren ist seit 2007 bei Castrol tätig und leitet derzeit die Abteilung Anwendungstechnik im Bereich der industriellen Schmierstoffe. Mit ROBOTIK UND PRODUKTION spricht er über die Advanced Lubricants for Robotics, Schmierstoffe, die speziell für den Einsatz an industriellen Robotern entwickelt wurden. Dabei geht es auch um die derzeitigen Trendthemen Predicitve Maintenance, kollaborative Robotik und Nachhaltigkeit.

mehr lesen
"Unser iGo-Programm deckt mittlerweile alle horizontalen und vertikalen Transportanwendungen in der Fabrik ab." Frank Müller, Still (Bild: Still GmbH)
"Unser iGo-Programm deckt mittlerweile alle horizontalen und vertikalen Transportanwendungen in der Fabrik ab." Frank Müller, Still (Bild: Still GmbH)
Automatisierte Förderlösungen von Still

Automatisierte Förderlösungen von Still

Seit über zehn Jahren beschäftigt sich der Hamburger Staplerhersteller Still mit automatisierten Fahrzeugen und bietet unter der Marke iGo mittlerweile ein breites Portfolio an. Im Gespräch mit ROBOTIK UND PRODUKTION verrät Frank Müller, verantwortlich für das Brand Management in der EMEA-Region, welche Rolle die Automatisierung auf der strategischen Roadmap des Unternehmens spielt, welche Branchen und Anwendungen das größte Potenzial offerieren und welche Highlights Still auf der Logimat zeigt.

mehr lesen
Bild: Noerr PartGmbB
Bild: Noerr PartGmbB
Der Entwurf des Data Acts

Der Entwurf des Data Acts

Paradigmenwechsel in der Data Economy Die Europäische Kommission hat am 23. Februar 2022 den Entwurf des Data Acts vorgelegt. In seiner aktuellen Fassung sind mit dem Erlass des Verordnungsentwurfs erhebliche Auswirkungen auf die zivilrechtliche Ausgestaltung von Datennutzungsvereinbarungen zu erwarten. Der sektorübergreifende Ansatz des Entwurfs führt zu...

mehr lesen
Mathis Bayerdörfer, Chefredakteur, ROBOTIK UND PRODUKTION Bild: TeDo Verlag GmbH)
Mathis Bayerdörfer, Chefredakteur, ROBOTIK UND PRODUKTION Bild: TeDo Verlag GmbH)
Editorial ROBOTIK UND PRODUKTION 4/2022: Der Cobot und das Fax

Editorial ROBOTIK UND PRODUKTION 4/2022: Der Cobot und das Fax

Editorial ROBOTIK UND PRODUKTION 4/2022: Der Cobot und das Fax Nach wie vor sind Cobots in der Robotik das dominierende Trendthema. Das Interesse auf Anwenderseite ist gewaltig. Infolgedessen kommen immer mehr solcher Kinematiken auf den Markt - und in die Anwendung. Wenngleich auch nicht ganz im Sinne des Erfinders. Doch was hat das jetzt eigentlich mit...

mehr lesen
Bild: 6 River Systems
Bild: 6 River Systems
Prozess- und wegeoptimiert durchs Lager

Prozess- und wegeoptimiert durchs Lager

Das Unternehmen 6 River Systems, mittlerweile Teil von Shopify, hat den autonomen Kommissionierroboter Chuck entwickelt, um Fullfillment-Prozesse im Lager zu beschleunigen. Der Roboter ist bereits bei Unternehmen wie XPO Logisitics, Oacksize oder Crocs im Einsatz. Jürgen Heim, Global Account Director von 6 River Systems, spricht im Interview mit ROBOTIK UND PRODUKTION über den Einsatz von künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen und Sensoren, aber auch über weitere Einsatzmöglichkeiten und geplante Entwicklungen.

mehr lesen
Frauke Itzerott, Redakteurin, ROBOTIK UND PRODUKTION (Bild: TeDo Verlag GmbH)
Frauke Itzerott, Redakteurin, ROBOTIK UND PRODUKTION (Bild: TeDo Verlag GmbH)
Cobots, Lowcost, No Code

Greifen, was noch nie gegriffen wurde

Greifen, was noch nie gegriffen wurde Der Bereich automatisiertes Greifen mit dem Roboter birgt noch eine Menge Entwicklungspotenzial. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Greifer, von pneumatisch bis elektrisch, von Sauggreifer bis Zweifingergreifer. Doch immer noch gibt es Objekte, die eine Herausforderung darstellen. Im folgenden Schwerpunkt zum Thema...

mehr lesen
Bild: Deutsche Messe AG
Bild: Deutsche Messe AG
Roboter prägen die Messe

Roboter prägen die Messe

Vom 30. Mai bis 2. Juni präsentieren 2.500 Unternehmen auf dem Messegelände in Hannover ihre Technologien für die Fabriken und Energiesysteme von morgen. Unter dem Leitthema ‚Industrial Transformation‘ zeigen sie, wie vernetzte Produktionsanlagen effizienter und ressourcenschonender arbeiten oder wie sich Energie nachhaltig erzeugen und übertragen lässt. In diesem Kontext dürfen Roboter natürlich nicht fehlen.

mehr lesen
Bild: Sewts GmbH
Bild: Sewts GmbH
Robotergestützte Handhabung von Textilien mithilfe von Computer-Vision und KI

Robotergestützte Handhabung von Textilien mithilfe von Computer-Vision und KI

Die Automatisierung von Handhabungsprozessen, bei denen es um forminstabile Materialien geht, ist nicht einfach zu bewerkstelligen. Denn durch die weiche Konsistenz, z.B. von Textlilien, verändert sich die Geometrie des zu greifenden Objekts bei jeder Berührung durch den Roboter. Zusammen mit Tim Doerks, Mitgründer des Robotik-Startups Sewts, und Michael Mayr von Dassault Systèmes ist ROBOTIK UND PRODUKTION tief in die Welt der Textilien eingetaucht und hat sich das Velum-System von Sewts einmal genauer angesehen. Denn hier wurde ein Prozess, der sonst dem menschlichen Mitarbeiter vorbehalten war, erstmals automatisiert.

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Yamaha Motor Europe N.V
Bild: Yamaha Motor Europe N.V
Geringere Arbeitskosten, höhere Qualität, größerer Output

Geringere Arbeitskosten, höhere Qualität, größerer Output

Die Automatisierung von Prozessen in einem Produktionsablauf kann betriebliche Herausforderungen vereinfachen und Effizienz sowie Qualität steigern. Die Abteilung Yamaha Motor Robotics FA hat Unternehmen in verschiedenen Bereichen der Lebensmittelindustrie dabei geholfen, diese Vorteile durch die Einführung von Scara-Robotern für das Verpacken und Etikettieren zu realisieren.