Digitaler Service für Anlagenverfügbarkeit

MyFastems richtet sich als Software-as-a-Service insbesondere an Anwender der Manufacturing Management Software (MMS) ab Version 6 von Fastems.
MyFastems richtet sich als Software-as-a-Service insbesondere an Anwender der Manufacturing Management Software (MMS) ab Version 6 von Fastems. – Bild: Fastems Systems GmbH

Mit myFastems stellt Fastems einen ergänzenden Service für alle Anwender von Lösungen des Unternehmens vor. Das digitale Angebot richtet sich insbesondere an Anwender der Manufacturing Management Software (MMS) ab Version 6 aufwärts. Die als Software-as-a-Service (SaaS) angebotene Lösung stellt Werkzeuge zur Verfügung, die Anwender im Sinne einer hohen Verfügbarkeit und Produktivität dabei unterstützen sollen, dass ihre Automatisierungslösungen rund um die Uhr betriebsbereit sind. Mit myFastems erhalten sie sowohl eine umfassende Systemübersicht und somit mehr Transparenz über die Servicehistorie und den Ersatzteilbedarf ihrer Fastems-Anlagen als auch alarmgestützte Anweisungen für Fehlerbehebungen und Supportanfragen. Die Systemübersicht liefert den aktuellen Status der mit dem Service verbundenen Anlagen. Der digitale Service ist als progressive Web-Anwendung aufgebaut. So lässt sich myFastems über einen Standard-Webbrowser auf einem PC, Tablet oder Smartphone aufrufen und kann zudem mit weiteren Services, wie dem 8760-Support von Fastems, einer vorbeugenden Instandhaltung sowie Software-Wartungsvereinbarungen kombiniert werden.

http://www.fastems.com
Fastems GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Kassow Robots
Bild: Kassow Robots
Schneller und besser produzieren mit Cobots

Schneller und besser produzieren mit Cobots

Der Mittelständler Biocare, ein Hersteller biologischer Pflanzenschutzmittel für die Landwirtschaft, setzt seit 2022 Cobots von Kassow Robots in der Produktion ein. Die Mitarbeiter haben nun mehr Zeit für überwachende Aufgaben, ausführende Tätigkeiten hingegen übernehmen zunehmend die Leichtbauroboter. So lässt sich mittlerweile mit der Hälfte an Mitarbeitern die vierfache Menge produzieren.

Bild: Sereact GmbH
Bild: Sereact GmbH
Next-Level-Picking mit KI und Vision

Next-Level-Picking mit KI und Vision

PickGPT von Sereact soll als softwaredefinierte KI-Lösung die Genauigkeit und Effizienz der robotergesteuerten Kommissionierung für hochvolumige Anwendungsfälle verbessern. Das Tool kombiniert die Leistungsfähigkeit von Large Language Models – ähnlich denen, die bei ChatGPT verwendet werden – mit Sereacts proprietären Computer-Vision-Modellen. Das versetzt Roboter in die Lage, Objekte in realen Szenarien mit einem Grad an Intelligenz und Genauigkeit zu kommissionieren und zu manipulieren, der zuvor unmöglich war.

Bild: IPR-Intelligente Peripherien für Roboter GmbH
Bild: IPR-Intelligente Peripherien für Roboter GmbH
Pneumatisch, elektrisch 
und manuell

Pneumatisch, elektrisch und manuell

Produktionsprozesse werden zunehmend autonomer. Hierfür hat das Unternehmen IPR – Intelligente Peripherien für Roboter mit dem Baukastensystem ToolChanger³ ein neues Level an Flexibilität und Modularität bei Roboterwerkzeugwechslern erreicht. Die Werkzeugwechsler-Familie TKX wurde als Handhabungskomponente zu einer intelligenten Lösung für Robotikaufgaben entwickelt. So soll der Werkzeugwechsel beschleunigt und die Produktion flexibler werden.